Initiative Jugend in Arbeit

Obwohl insbesondere Baden-Württemberg in puncto Jugendarbeitslosigkeit mit Werten deutlich unter der 3%-Marke glänzt, gibt es trotzdem noch immer eine Vielzahl von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aufgrund ihrer persönlichen Voraussetzungen über keinen Schul- und/oder Ausbildungsabschluss verfügen. Diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen drohen, in einem Übergangssystem aus berufsvorbereitenden Maßnahmen und Fortbildungen geparkt zu werden, ohne dass sich hieraus konkrete berufliche Chancen ergeben. Die Fehler im Übergangssystem und schlechte Schulbildung führen dazu, dass 17 Prozent der 16- bis 30-Jährigen über keinen beruflichen Bildungsabschluss verfügen. Von einer rosigen Zeit für junge Menschen kann also auch in Deutschland keine Rede sein. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene aus einem schwierigen persönlichen und sozialen Umfeld oder mit Migrationshintergrund haben ungleich schlechtere Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.  

Genau an diesem Punkt setzt unser Programm Jugend in Arbeit an, in dem wir jedes Jahr einem Jugendlichen oder jungen Erwachsenen die Möglichkeit des Erwerbs eines Schul- und Ausbildungsabschlusses ermöglichen - individuell und persönlich abgestimmt auf die jeweilige Ausgangssituation.

Unser Angebot

  • Sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis während der Teilnahme an unserer Initiative Jugend/in/Arbeit verbunden mit der individuellen Unterstützung beim Erwerb eines Schulabschlusses
  • Individueller Nachhilfeunterricht und Betreuung
  • Förderung und Weiterentwicklung von Potentialen durch einen persönlichen Paten
  • Sonderpädagogische Beratung und Unterstützung in schwierigen Lebenslagen
  • Praktika im Verbund der ABAKUS Firmengruppe während der Teilnahme
  • Ausbildungsmöglichkeiten innerhalb der ABAKUS Firmengruppe

Teilnahmevoraussetzungen

  • Unser Programm richtet sich insbesondere an Schulverweigerer oder -abbrecher ohne Schulabschluss sowie Abgänger der Förderschule, in Ausnahmefällen auch an Hauptschulabsolventen mit individuellem Förderbedarf
  • Den festen Willen, etwas erreichen zu wollen
  • Maximal 25 Jahre alt

Wie kann ich teilnehmen?

  • Schriftliche Bewerbungen einschließlich Lebenslauf und letzten Schulzeugnissen nehmen wir gerne auf dem Postweg entgegen.
  • Bitte beachten Sie, dass wir pro Jahr leider nur einem Jugendlichen oder jungen Erwachsenen die Teilnahme ermöglichen können.